Radfahrkurs

 In Aktuelles

TVE Algermissen – Radfahrkurs für geflüchtete Menschen

 

In einer Kooperation mit der Gemeinde Algermissen (Fachbereich I – Integration) hat der Turnverein Eintracht Algermissen in einem Landesprojekt des

Landessportbundes Niedersachsen erneut einen Fahrradkurs für geflüchtete Menschen durchgeführt.

Auch in diesem Jahr war die Nachfrage nach einem Fahrradkurs sehr groß, so dass Mitte Mai mit mehr als 10 Teilnehmern gestartet werden konnte.

 

Das Erlernen des Fahrradfahrens und die geltenden Verkehrsregeln führen zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr und zu mehr Selbstständigkeit durch Mobilität im Alltag.

Der Kurs unterteilte sich in Theoriebausteine:

  • Verhalten, Regeln und Schilder im deutschen Straßenverkehr
  • Ausstattung des Fahrrades nach StVZO und Fahrradhelm

und in Praxisbausteine:

  • Bedienungselemente des Fahrrades, Auf- und Absteigen
  • Anfahren und Anhalten, Kurvenfahren
  • Erprobungsfahrt im Realverkehr

Die Schulung fand einmal wöchentlich im sOfA (schöner Ort für Alle) in Algermissen statt. Die geflüchteten Menschen waren mit großem Interesse und Freude dabei. Die Fahrräder wurden gespendet, so dass alle Kursteilnehmer nach Beendigung des Kurses ein eigenes Fahrrad besitzen. 

Kleinere Reparaturen an den Fahrrädern wurden gemeinsam erledigt. 

Ein besonderer Dank geht an die Helfer des TVE Uli Heuer, Carsten Duevell, Kristof Schmalstieg, Günther Motzigkeit und Nicol Schmalstieg.

Die Förderung des Fahrradkurses erfolgte im Rahmen des Bundesprogramms „Integration durch Sport“ mit Mitteln des Bundesministeriums des Innern.

Nach einer gemeinsamen Abschlussfahrt überreichte der stellvtr. Vorsitzende des TVE Heinrich Schmalstieg den neuen Radlern ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme am Fahrradkurs.

Suchen ...