Jetzt Ahnung von tuten & blasen!

Die Schnupperstunde beim Blasorchester vom Turnverein Eintracht Algermissen verzeichnete einen vollbesetzten Probenraum durch Eltern und Kinder. Orchesterleiter Ulrich Käsehage war erfreut über so viel Interesse. Der Aufruf 11-99 Jahre wurde wörtlich genommen, denn auch Erwachsene waren unter den Bewerbern. Zur Auswahl standen: Trompete, Flügelhorn, Waldhorn, Tenorhorn, Bariton, Posaune und Tuba. Nach kurzen Anweisungen durch den Dirigenten und Berufsmusiker beim Polizeiorchester Hannover Herrn Andreas Busch wurden die vielen Instrumente bewundert und ausprobiert. Das Anblasen aller Blechblasinstrumente erfolgt quasi nach gleichem Prinzip: Lippen zusammenpressen und summen wie eine Biene. Der Erfolgt damit jedem Blechblasinstrument ein Ton zu entlocken, stellt sich wie von selbst ein. Zur Begeisterung aller ertönte der Probenraum, durch die Vielfalt von Tönen, wie ein Orchestergraben im Theater beim einspielen. Die Freude über diesen ersten Erfolg war allen Beteiligten anzumerken. Spontane Anmeldungen für den Grundkurz wurden vom Orchesterleiter gleich entgegengenommen. Unentschlossene möchten sich wegen der Vielfalt des Angebotes etwas Bedenkzeit nehmen. Anmeldungen sind noch bis zum 9.Mai möglich, dann sollen die Proben beginnen, immer dienstags von 18.15-19.15Uhr im Probenraum des Orchesters im Sportzentrum an der Ostpreußenstraße. ehe

da-liegt-musik-drin

Maibaum aufstellen 2017

 

28. Jahreskonzert begeisterte Eintracht-Orchester-Formation lieferte Beweis des hohen Niveaus  

 

andreas-busch-1

 

Frisch und dynamisch stellte sich das Eintracht-Blasorchester bei seinem 28. Jahreskonzert in Folge in der prall gefüllten Sporthalle dem begeisterten Publikum vor. Die hochmotivierten Musiker folgten ihrem Dirigenten Andreas Busch und bewiesen, dass sinfonische Blasmusik modern und auch überraschend sein kann. Die gut aufgelegte Orchester-Formation servierte den Besuchern zahlreiche musikalische Leckerbissen.

Für Gänsehaut-Momente sorgte das anspruchsvolle Programm dank seiner musikalischen Bandbreite bei den mächtigen „Tchaikovsky´s Greates Hits“ mit Lutz Klawunn auf seinem 20 Pfund schweren Bariton-Saxophon. Bis hin zur Moderne ging es dann weiter mit dem klassischen Konzertstück „Oblivion“ von Astor Piazolla und dem Solisten Marcel Evers auf der Klarinette, außerdem beim „Mercy, Mercy“, wobei der Schlagzeuger Frank Pieper voll gefordert war.

Das in den einzelnen Registern gut besetzte Orchester imponierte durch saubere Intonation und lieferte den Beweis des hohen Niveaus auch dank eines guten Rhythmus- und Tempogefühls, ein Markenzeichen aller 35 Akteure. Das spürten die Besucher beispielweise bei Disneys „The Jungle Book“, der Rumba „La Esmeralda“ mit dem stark auftrumpfenden Schlagzeuger-Quintett Christian Aschenbrenner, Frank Pieper, Adrian Schmalstieg, Elias Willerding und Bela Freiburger sowie bei den Pop und Rock-Legenden „Chicago“ mit seinen vielen unvergessenen Hits.

Angesteckt durch die perfekte Moderation von Andreas Kruse ging es dann vor zahlreichen Ehrengästen, darunter darunter Heinrich Elixmann, Ehrenvorsitzender des Landesmusikverbandes und Norbert Lange, Vorsitzender des  Kreisverbandes, sowie die 30 Akteure der „Brass-Drum-Band“ aus Mingerode im Eichsfeld, schmissig und schwungvoll dank der überragenden Posaunen weiter mit den Märschen „Marcia Festosa“ und „Hoch Heidecksburg“ sowie der „Kesselflicker-Polka“ bis zu Frank Sinatras Potpourri „In Concert“. Rundum ein musikalischer Hochgenuss.

Sondereinlagen gaben die jungen Nachwuchsmusiker auf ihren  Konzertflöten und Klarinetten unter der Regie von Justina Siwy und Ernst-Heinrich Evers. Heinrich Elixmann, Ehrenvorsitzender des Niedersächsischen Musikverbandes und Norbert Lange, Vorsitzender des Kreisverbandes, würdigten die Stärke, Dynamik und Balance dieses Eintracht-Orchesters. Kein Wunder, dass der Beifall kein Ende nehmen wollte und das Orchester Zugaben spielte musste, darunter traditionell zum abschließenden Finale der Radetzky-Marsch. Eigens für diese Musik-Gala hatten sich die Akteure im Vorfeld in Torfhaus/Harz vorbereitet.

Text: Gerhard Schütte

eintracht-blasorchester-1

28. Jahreskonzert und Probenwochenende in Torfhaus

Am Vorabend des 1. Advent findet dieses Jahr zum 28. Mal das Jahreskonzert des Blasorchesters TVE Algermissen statt.

Zur Vorbereitung hat das Orchester wieder ein Probenwochenende absolviert. Dieses fand zum ersten Mal nach vielen Jahren nicht in Hohegeiß, sondern im Schullandheim der Region Hannover in Torfhaus statt. Neben vielen Proben durfte natürlich auch die Geselligkeit nicht zu kurz kommen, sodass wir Samstagabend gemeinsam zur Bavaria-Alm „gewandert“ sind, um dort den Tag bei Bier und Wein gemütlich ausklingen zu lassen.

Das Wochenende hat uns aus musikalischer Sicht wieder ein gutes Stück weitergebracht, wovon Sie sich beim diesjährigen Konzert am 26.11. um 19:30 Uhr in der Sporthalle Ostpreußenstraße in Algermissen am besten selbst überzeugen können.

Folgendes Programm hat unser Dirigent Andreas Busch vorbereitet:

  1. Marcia Festosa
  2. The Jungle Book
  3. Präsentation der Nachwuchsmusiker
  4. The Young Amadeus
  5. Oblivion
  6. La Esmeralda
  7. What a Wonderful World
  8. Chicago
  9. Hoch Heidecksburg
  10. Kesselflicker-Polka
  11. The Floral Dance
  12. Tchaikovsky´s Greatest Hits
  13. Mercy, Mercy, Mercy
  14. Frank Sinatra in Concert

Karten gibt es im Vorverkauf für 8€ bei der Volksbank, bei der Sparkasse und bei Bieneck und bei allen Orchestermitgliedern. Ermäßigte Karten für Kinder (5€) gibt es nur an der Abendkasse.

blasorchester

Das Blasorchester freut sich auf zahlreiche Besucher.

blo-plakat-a3_2016_print
a6-handzettel_16_print-2
Anfängerkurs für Blockflöten

Das Blasorchester des TV Eintracht Algermissen konnte in den letzten Jahren stolz auf eine erfolgreiche Blockflötenausbildung zurückblicken. In 2 Gruppen erlernten 10 Kinder seit 2 Jahren unter der Leitung ihrer Ausbilderin Frau Justina Siwy das Blockflötenspiel. Beim letzten Jahreskonzert des Orchesters konnten sich viele Zuhörer davon selbst überzeugen, als die “Flötenkinder“ erfolgreich einige Musikstücke vorspielten. Ein Teil dieser Kinder ist immer noch weiter in Ausbildung bei Frau Siwy (Foto). Um jedoch auch in Zukunft weiter Blockflötenunterricht im Blasorchester anzubieten, hat sich Frau Siwy aus Wehmingen bereit erklärt, nach den Sommerferien für alle interessierten Kinder einen neuen Kurs zu beginnen. Schulkinder im Alter von 7-9 Jahren, die Spaß an dieser sinnvollen und interessanten Freizeitbeschäftigung haben, sind mit Eltern zu einem Informationsgespräch bzw. Anmeldung herzlich eingeladen. Dieses findet am 03. August 2016 um 16 Uhr im Probenraum des Blasorchesters im 2. Stock des Mehrzweckgebäudes an der Sporthalle in der Ostpreußenstraße statt. Verantwortlich und für weitere Fragen zuständig ist Ulrich Käsehage als  Abteilungsleiter des Blasorchesters unter der Telefonnummer 0 51 26 / 9 62 52. Bei ihm können ab sofort auch schon Voranmeldungen abgegeben werden.
Blockflöten 2 + Siwy

 

Blasorchester TV Eintracht Algermissen

1959 wurde in Algermissen der Spielmannszug des Turnvereins Eintracht Algermissen gegründet. Er erfreute sich in Algermissen sehr schnell großer Beliebtheit. Man nahm an vielen örtlichen und überregionalen Veranstaltungen teil und war sehr erfolgreich, hier vor allem bei derTeilnahme an Wertungsspielen bei den Deutschen Turnfesten. Es wurden höchste Auszeichnungen gewonnen, die nicht mehr zu überbieten waren.

1984, nach einer tollen Feier zum 25-jährigen Jubiläum, wurde das Kapitel „Spielmannszug“ beendet und es folgte die Umwandlung zum Blasorchester. Alle verbliebenen und neuen interessierten Musiker lernten unter der sehr engagierten Leitung von Ernst Heinrich Evers ihre neuen Instrumente. Bereits im Jahr 1988 fand schon das erste Jahreskonzert statt, damals noch als weihnachtliches Blaskonzert bei Kaffee und Kuchen im Saale Weiterer. Zu allen anderen gesellschaftlichen Auftritten in Algermissen und Umgebung wurde das Blasorchester ein gern gesehener Gast für die musikalische Unterhaltung. Auch außerhalb unseres Heimatgebietes stellten  sich erste Erfolge für das BLO ein. Bei der Teilnahme an den Deutschen Turnfesten in Berlin (1987), Dortmund/Bochum (1990), Hamburg (1994), München (1998) und in Berlin (2005) wurden sehr gute Ergebnisse erzielt. Auch im Ausland bei einer Orchesterreise in England (Thornbury 1992) konnte man durch seine musikalische Vielfalt viele Zuhörer erfreuen. Bei den internationalen österreichischen Turnfesten in Graz (1991), Krems (1996) und Salzburg (2001) vertrat das Blasorchester den Deutschen Turnerbund würdig und erzielte tolle Erfolge.

Seit 1992 sind wir Mitglied im Kreismusikerverband Hildesheim. Aus Anlaß des 100-jährigen Jubiläums des TV Eintracht Algermissen wurde das erste Kreismusikfest des KMVH 1994 mit großem Erfolg in Algermissen durchgeführt. Beim BLO Algermissen nehmen z. Zt. ca. 35 aktive Bläser regelmäßig an den vielen Auftritten pro Jahr teil. Nebenbei werden von unseren qualifizierten Ausbildern eine Vielzahl von Kindern und Jugendlichen an ihren Instrumenten ausgebildet, um den Fortbestand des Orchesters zu sichern.

Den Höhepunkt dieser musikalischen Arbeit bildet alljährlich unser Jahreskonzert am 1. Adventswochenende. Bei diesem Highlight stellen wir Musiker und unsere Ausbildungsgruppen unser/ihr Können einem breiten Publikum in der Algermissener Sporthalle vor.

Abteilungsleiter

Suchen ...