Wilfried Moch Eintracht-Ehrenmitglied
Großveranstaltungen zum Jubiläum bereits in Vorbereitung   

 

Algermissen. Der 1075 Mitglieder starke Turnverein Eintracht steht in den Startlöchern für bedeutende überregionale Veranstaltungen zum 125-jährigen Jubiläum 2019. Eine Festwoche mit Kommers, die Durchführung des Volksfestes,  Kreismusikfest sowie der nachfolgende Kreiswandertages mit Kreissportbund (KSB) und Turnkreis Hildesheim-Alfeld sind fest eingeplant. Die breit gefächerte Sonderausstellung mit dem Titel „Auf den Spuren des Breitensports“ läuft dann im Heimatmuseum über mehrere Monate.   

Bei der Mitgliederversammlung im Saal Weiterer informierten darüber der TV-Vorsitzende Ulrich Heuer und Kassenwart Ernst­- Heinz Evers. Mit solchen Veranstaltungen kennt sich das Eintracht-Führungsteam aus. Schon einmal klappte die bundesweite Volkswander-Veranstaltung mit 5000 Teilnehmern hervorragend, außerdem das abwechslungsreiche Rahmenprogramm mit Drachenbooten auf dem Kanal, Heißluftballon-Starts mit NDR-Begleitung, Musikshow und den zahlreichen Sport-Prominenten als Ehrengäste bestens. Auch der spätere Kreis-Volkswandertag lockte 1000 Starter nach Algermissen.

Der TV Eintracht registrierte im letzten Jahr einen weiteren leichten Mitglieder-Schwund. Dennoch sprach Vorsitzender Heuer von einem gut florierenden Sportbetrieb mit 14 Abteilungen und insgesamt 45 Führungspersonen im Vorstand, Verwaltungsausschuss und den Abteilungen. Zahlreiche Paragraphen der Vereinssatzung mussten laut Finanzamt geändert werden. Die neue Fassung ist daher bestens vorbereitet worden und fristgerecht im Vorfeld veröffentlicht worden. Dennoch lag bei der Mitgliederversammlung ein Antrag auf einzelne Paragraphenabstimmungen vor, der den Ablauf zeitlich stark verzögerte.

Ihren früheren stellvertretenden Vorsitzenden und Sportabzeichen-Referenten Wilfried Moch ernannten die Mitglieder einstimmig zum Ehrenmitglied. Roman Mölling (KSB-Geschäftsführer) zeichnete den erfolgreichen Leichtathletik-Trainer Helga Bergmann mit der Ehrennadel in Bronze des Landessportbundes (LSB) aus. Simon Voges und Andreas Neumann erhielten die Eintracht-Ehrennadel in Silber mit Stein für besondere Verdienste und Maike Anlauf die Turnkreis-Ehrennadel. 

Auszeichnungen gab es für langjährige Mitgliedschaft im TV Eintracht: Alfred Algermissen (70 Jahre) sowie Erika Even, Ernst-Heinz Evers, Annemarie Pfeiffer und Berthold Evers (jeweils 60 Jahre). Diesmal freuten sich die Männer-Gymnasten über die Vereinspokal-Auszeichnung für 2016.

Die Gymnastikabteilung feierte ihr 50-Jähriges mit einer Jubiläums-Gala, die Faustballer folgen damit in diesem Jahr, die genauso lange im Punktspielbetrieb aktiv sind. Elf Teams und 17 Schiedsrichter bringen die Handballer in dieser Saison auf die Beine. Dank galt dem Förderverein für die Anschaffung eines Defibrillators für die Sporthalle.  

 Dem geschäftsführenden Vorstand gehören an: 1. Vorsitzender Ulrich Heuer, Stellvertreter Heinrich Schmalstieg und Claudia Rautenstrauch, Schatzmeister Ernst-Heinz Evers, Schriftwartin Margret Lönser-Rosenkranz, Hauptsportwart Berthold Evers und Mitgliederwart Uwe Schäfer.     

Text und Bilder: Gerhard Schütte

Eintracht-Vorsitzender Ulrich Heuer (rechts) überreicht Wilfried Moch die Ernennungsurkunde zum Ehrenmitglied.  

Roman Mölling (rechts) zeichnete für den Landessportbund den erfolgreichen Leichtathletik-Trainer Helge Bergmann mit der LSB-Ehrennadel in Bronze aus.

Die Männer-Gymnasten freuten sich über die Vereinspokal-Auszeichnung für 2016.


 
 
 

Suchen ...